Mr Porter feiert Jubiläum mit limitierter IWC-Sonderedition

Das Mr Porter-Jubiläumsmodell von IwC ist natürlich nur online auf mrporter.com erhältlich.

Das Mr Porter-Jubiläumsmodell von IwC ist natürlich nur online auf mrporter.com erhältlich.

Der Onlineshop Mr Porter begeht sein zehnjähriges Jubiläum mit einem limitierten Fliegerchronographen von IWC. Der Konzessionär gerät einmal mehr ins Hintertreffen.


Seit 2011 existiert der Online-Fashion-Shop Mr Porter, der heute zum Luxusgüterkonzern Richemont gehört. Zum Jubiläum am 3. Mai hat man sich etwas ganz Besonderes überlegt: Gemeinsam mit IWC Schaffhausen präsentiert man die auf 110 Exemplare limitierte Fliegeruhr „10 Years of MR PORTER”, die natürlich nur direkt beim Online-Shop erhältlich ist. Langjährige Konzessionäre, die die Marke IWC aufgebaut und ihr seit Jahrzehnten die Treue gehalten haben, schauen dabei einmal mehr durch die Finger .


Das Mr Porter Jubiläumsmodell von IWC

Der Chronograph, der exklusiv von IWC produziert wird, präsentiert sich in einem 41mm Bronze-Gehäuse. Das Zifferblatt ist im klassischen Design der IWC-Fliegeruhren gehalten. Die 10 ist anlässlich des Jubiläums mit Super-Luminova beschichtet; auf der Gehäuserückseite ist der Schriftzug „MR PORTER 10 Yrs Limited Edition“ eingraviert. Der VK liegt bei 7.650 Euro. „Anspruchsvolle Männer demonstrieren nicht nur ihren exzellenten Geschmack mit einer sorgfältig ausgewählten Garderobe, sondern unterstreichen auch ihren angeborenen Sinn für Stil mit einer seriösen mechanischen Armbanduhr”, sagte IWC-CEO Chris Grainger-Herr anlässlich der Präsentation

Die 10 auf dem Zifferblatt des Jubiläumsmodells „10 Years of MR PORTER” ist anlässlich des Jubiläums mit Super-Luminova beschichtet.
Die 10 auf dem Zifferblatt des Jubiläumsmodells „10 Years of MR PORTER” ist anlässlich des Jubiläums mit Super-Luminova beschichtet.

Partnerschaft der Zukunft?

Interessant: Googelt man das neue exklusive IWC-Modell, wird u.a. die deutsche Seite des GQ-Magazins angezeigt. Und wenn man den Bericht anklickt, landet man gleich auf der Homepage von mrporter.com und ist nur noch einen Mausklick vom Uhrenkauf entfernt – ganz ohne Konzessionär, Beratungsgespräch und Service. Ist das der künftige Weg, den Luxusuhrenmarken aus dem Hause Richemont & Co. künftig gehen werden?

Mit der Kooperation mit Net a Porter und Mr Porter ist Richemont diesen Schritt längst gegangen. Siehe dazu auch unseren Bericht:

Teilen
Tags:
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen