Sustainability Event: Die Mondaine Group pflanzt Bäume

Anlässlich des Wold Earth Day hat die Mondaine Group zum Bäumepflanzen eingeladen und macht sich weiter stark für die Nachhaltigkeit.



Mit vielen engagierten Teilnehmern beging die Mondaine Group den Wolrd Earth Day am 27. April. Zu diesem Anlass veranstaltete die Uhrenmarke in Zürich eine Baumpflanzaktion, um mehr Bewusstsein für die Aufforstung und für ein Co2-Neutrales leben zu schaffen.

Dazu erklärte Andre Bernheim, Chief Sustainability Officer der Mondaine Group:

„Wiederaufforstung ist nur das Ende des ganzen Wegs. Mondaine kümmert sich schon seit Jahrzehnten um Ökologie. Wir haben dort immer wieder Schritte gemacht unter dem Motto der „drei R“: Recycle, Reduce und Reuse. Das sind für uns ganz wesentliche Elemente, denn damit können wir unsere Co2-Emissionen reduzieren.“

Die jüngst gepflanzten Bäume sind nur ein Teil des Gesamtprojektes der Mondaine Group im Bereich Aufforstung. Was in Pfannenstiel im Kleinen gemacht wurde, steht stellvertretend für das, was im Großen mit den NPO gemacht wird.

Passend zum Anlass: Mondaine Essence Uhr mit Textilarmband in Grün. © Mondaine

Bereits 2017 hat die Mondaine Group ihre „Essence“ Uhrenkollektion auf den Markt gebracht. Die Uhren bestehen zu 40 Prozent aus Rizinusöl und zu 30 Prozent aus Glas. Damit besteht 70 Prozent der Uhr aus natürlichen Materialien.

Auch Uhren mit Armbändern aus Traubenleder wurden bei der Mondaine Group bereits entwickelt. Das Material dafür stammt von Resten aus der Weinernte in Italien.

Nachhaltigkeit ist seit jeder ein großes Thema bei der Mondaine Group und ihren Marken Mondaine und Luminox. Die Uhrenhersteller tun auch weiterhin alles dafür, diesen Teil ihrer DNA zu leben und weiter auszubauen.
Dazu äußerte sich Mondaine CSO Bernheim: “Wir sind kein riesiger Betrieb, aber wir wollen zeigen, dass auch ein KMU in der Welt etwas verändern kann. Wenn wir es können, zeigen wir damit auch anderen Firmen, dass es erreichbar ist.“

Heute gehört die Mondaine Group zu den weltweit führenden ökologisch agierenden Uhrenfirmen. Wie bereits 2020 ist die Gruppe auch 2021 wieder umfassend CO2-neutral. Die Mondaine Group und jede Marke für sich erfassen alle Bereiche des Greenhouse Gas Protocoll (Scope 1, 2 und 3). Auch der Transport der Uhren zu den Kunden ist vollständig in die Ökobilanz eingeflossen, welche vom externen Spezialisten berechnet wird. “Wir werden auch in den kommenden Jahren unseren eingeschlagenen Weg konsequent und transparent weitergehen”, so Bernheim weiter.

Die volle Botschaft von Andre Bernheim können Sie sich als Video unter dem folgenden Link anschauen:
Mondaine Sustainability Event April 2022

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen