Erfolgreiche Premiere: INHORGENTA TRENDFACTORY in Paris

INHORGENTA Munich Trendfactory Paris 2024

Stephan Lindner, Stefanie Mändlein und Guido Grohmann präsentieren die INHORGENTA 2025 als ideale Plattform für französische Hersteller und Händler © INHORGENTA

Im Herzen der Haute Joaillerie, dem berühmten Place Vendôme, präsentierte sich erstmalig die INHORGENTA in Frankreich im Rahmen eines Trendfactory Events im Park Hyatt Vendôme Hotel. Frankreich zählte bereits bei der diesjährigen INHORGENTA zu den Ländern mit den stärksten Zuwachsraten bei den Besuchern mit einem Plus von 41%. Dies soll nun weiter ausgebaut werden. Dazu wurden spannenden Beiträge und Partner präsentiert.



„Die erste internationale TRENDFACTORY in Paris war ein voller Erfolg. Mit über 50 Teilnehmern und spannenden Vorträgen war es auch eine großartige Networking Plattform. Danke dabei auch an alle Partner aus Frankreich und Deutschland, welche uns dabei unterstützt haben und ich freue mich bereits, viele davon bei der kommenden INHORGENTA vom 21. bis 24. Februar 2025 wiederzusehen.“ so INHORGENTA Exhibition Director Stefanie Mändlein.

Inhorgenta Munich Trendfactory Paris Stefanie Mändlein
INHORGENTA TRENDFACTORY als führendes Networking Event der Branche präsentiert erstmalig in Frankreich die aktuellen Trends der Branche, die INHORGENTA Experience und das Thema Future Retail. © INHORGENTA

Grund für Zuversicht und Optimismus

Die Investition in Internationalisierung zahlt sich bereits in diesem Jahr aus: Mit 870 Ausstellern aus 37 Ländern ist die INHORGENTA 2024 im Vergleich zum Vorjahr um 9 Prozent gewachsen. Die Hälfte der Aussteller kam bereits aus dem Ausland. Damit war die INHORGENTA 2024 internationaler denn je zuvor. Zudem kamen mit 25.000 Besuchern aus 90 Ländern gut 5 Prozent mehr Gäste als im Vorjahr. Auch für französische Aussteller und Händler gewinnt die INHORGENTA damit immer weiter an Relevanz, wie auch die Zuwachsraten bereits 2024 zeigten.

Inhorgenta München Trendfactory Paris
2025 wird diese Strategie weiter ausgebaut und die Internationalisierung mit dem Partnerland Indien noch weiter vorangetrieben. © INHORGENTA

Handel der Zukunft als Thema für Round Table

Neben Empfehlungen für die Teilnahme an der INHORGENTA 2024, zum Beispiel von Francéclat oder Zag Bijoux, stellte Stefanie Mändlein auch das innovative Zukunftskonzept der internationalen Order- und Kommunikationsplattform vor.

Auch als Networking Event machte die TRENDFACTORY wieder klar, wie wichtig, solche Veranstaltungen für die Branche sind. Denn dabei wurden auch die wichtigsten Themen für den Handel unter dem Motto „Future Retail“ im Rahmen eines Round Table präsentiert. Das hochkarätige Podium diskutiert zukünftige Herausforderungen und Themen der Branche. Für zusätzlichen Rückenwind für solche Veranstaltungen sorgt eine gute Branchenkonjunktur. Stephan Lindner, Präsident des Bundesverbandes der Juweliere (BVJ) dazu: „Wir befinden uns im Handel weiter in einer Konsolidierungsphase nach Covid mit einer verstärkten Nachfrage nach hochwertigen Schmuck- und Uhrenmarken und einer damit verbundenen verstärkten persönlichen Verbindung zum Juwelier des Vertrauens. Gerade vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass sich die INHORGENTA TRENDFACTORY im Herzen der Haute Joaillerie und der Luxusmarken am Place Vendome in Paris präsentiert und die Beziehungen zu Frankreich und in diesem Bereich weiter ausbaut.“

Die nächste INHORGENTA MUNICH findet vom 21. bis 24. Februar 2025 in München statt.

Mehr zur INHORGENTA können Sie hier nachlesen!

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen