Bering SCS meldet Insolvenz an

Bering_SCS_Innen_Aussen_IMG_6167

Im Herbst 2017 war der Startschuss des ersten Monobrand-Stores von Bering in Österreich; nun musste der Betreiber Insolvenz anmelden.

Laut KSV1870 haben die Bering SCS GmbH und The Sunglass Company Peter Turner GmbH am 23. April Insolvenz anmelden müssen.


Die Bering SCS GmbH wurde 2017 gegründet und eröffnete in der Shopping City Süd in einem überaus attraktiven Ecklokal einen Bering Monobrand-Store. Gesellschafter und Betreiber dieses Stores ist die The Sunglass Company Peter Turner GmbH, die nun zeitgleich ein Konkursverfahren anmelden musste.

Österreichs erster Bering Monobrand-Store

Anfang November 2017 fand das Soft-Opening des 40m2 großen Geschäfts in der Shopping City Süd statt, das mit skandinavisch-schlichten Ladenbau, gelungener Präsentation und dem überaus engagierten Filialleiter Suat Asanovski überzeugte.

Bering_SCS_Turner_Fdler_Storemanager.IMG_6187
Die Verantwortlichen von Österreichs erstem Bering-Monobrand-Store bei der Eröffnung im Herbst 2017: Jörg Fiedler (Bering), Suat Asanovski (Store-Leiter) und Peter Turner (Sunglass Company)

Wir fragten Peter Turner anlässlich der Eröffnung im Herbst 2017, warum er Bering in sein Sortiment aufgenommen und sogar eine eigene Monobrand-Boutique eröffnet hat. Der engagierte Unternemer erklärte damals: „Wir betreiben fünf Sunglass Company-Stores mit dem Core-Sortiment Designersonnenbrillen. Um die saisonalen Schwankungen im Brillengeschäft auszugleichen führen wir seit Jahren erfolgreich auch Uhren und Schmuck. Mit Bering haben wir vor etwa drei Jahren in vier unserer Shops gestartet. Da die Lebenszyklen vieler Trendmarken auch im Uhren-Schmuck-Bereich immer kürzer werden, waren wir auf der Suche nach einer Marke, die nicht diesen kurzen Hypes ausgesetzt ist, nach einer langfristigen Marke mit konstantem Wachstum. Wir haben uns lange umgesehen und schlussendlich aufgrund von Empfehlungen von Kollegen für Bering entschieden. Mit dem Monobrand Concept-Store haben wir für uns absolutes Neuland betreten. Wir haben die Kraft und das Potenzial der Marke gesehen und wollten mit einem Partner gemeinsam weiter wachsen, auf den wir uns verlassen können. Und mit dem Bering-Team hatten wir einen super Partner.

Apropos Bering-Team: Der engagierte Österreich-Mann Jörg Fiedler hat das Unternehmen diesen April verlassen, um sich künftig neuen Aufgaben zu widmen. Wohin es in verschlagen hat, wollte er noch nicht verraten, aber er wird in der Branche bleiben.

Teilen
Tags:
,
No Comments

Post A Comment

Verwandte Themen

Ähnliche Themen