Uhren: Apple topp, Garmin holt auf

Die Handelzeitung berichtet über große Umsatzsteigerungen der Smartwatch-Marken Apple und Garmin. Quelle: Vontobel

Mit deutlichen Umsatzschritten mischen Apple und Garmin den Uhrenmarkt auf. Apple macht neuesten Berechnungen nach so viel Umsatz wie Rolex und Swatch Group zusammen. Garmin überholt den LVMH-Konzern und landet auf Platz 5.


Wie die Schweizerische „Handelszeitung“ auf Basis von Zahlen der Bank Vontobel vermeldet, sind die beiden Smartwatchmarken die einzigen Gewinner des letzten Jahres. Sie haben mit 12 % (Apple) und 17 % (Garmin) als einzige Anbieter von Uhren ein Umsatzplus. Alle anderen, einschließlich Swiss-Made-Pionier Rolex sind demnach im Minus.


Vontobel schätzt, dass Apple im vergangenen Jahr weltweit Uhren für 9,5 Milliarden Franken verkauft hat. Das wäre fast doppelt so viel wie Rolex (5,2 Milliarden Franken) oder Swatch Group (4,65 Milliarden Franken).

applegarmin2
Auch bei der Umsatzentwicklung im vergangenen Jahr sind Apple und Garmin im Plus – als einzige wichtige Player der Branche! Quelle: Vontobel/Handelszeitung

Generell fällt auf, dass die hochpreisigen Marken etwas stabiler abschneiden. Fossil, Seiko und Citizen als einzige nichtschweizerische Hersteller klassischer Uhren haben im vergangenen Jahr der Statistik zufolge überdurchschnittlich gelitten. Die beste Umsatzentwicklung aller elf untersuchten Marken/Konzerne hat Garmin hingelegt. Der amerikanische Hersteller mit formellem Sitz in Schaffhausen (wie IWC) konnte seine Umsätze von Fitness- und Outdoor-Geräten um 17 % steigern. Der Umsatz liegt nun bei 2,2 Milliarden Franken. Die Marke nimmt den 5. Rang ein.

Teilen
Keine Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Verwandte Themen

Ähnliche Themen