Wiener Juwelier Bouz erweitert

Previous Next

2018 hat Claudia Eichmair Juwelier Bouz in der 4 Generation übernommen. Nun hat sie das Geschäft auf der Meidlinger Hauptstraße erweitert.

Es gibt sie auch in schwierigen Zeiten. Jene Unternehmer, die Mut und Elan haben und in ihr Geschäft investieren. So wie Claudia Eichmair. Vergangenes Jahr hat die engagierte Unternehmerin neben dem Hauptgeschäft in der Meidlinger Hauptstraße, das sich seit der Gründung im Jahre 1890 im Familienbesitz befindet, eine exklusive Filiale eröffnet.

Lange Geschichte

Das Haus hat eine lange Geschichte: Zur Jahrhundertwende wurden hier auch Großuhren produziert. 1932 erhielten Josef und Anton Bouz, die Söhne des Unternehmensgründers Franz Bouz, für die Konstruktion eines Synchronwerkes mit Gangreserve bei der Weltausstellung in Paris eine Goldmedaille. Ab 1940 übernahm die Familie auch die Generalvertretung der LEMANIA Stoppuhren in Österreich. 1970 ging die Firmenleitung Josef Bouz’ Tochter Herta und Schwiegersohn Helmut Andlinger. Er ist geprüfter Uhrmachermeister und war 15 Jahre Wiener Landesinnungsmeister. Diese 130-Jährige Unternehmenstradition und die Liebe zu ihrem Beruf haben Claudia Eichmair dazu bewogen, neben dem Hauptgeschäft 2020 eine exklusive Filiale zu eröffnen. Kein Wunder, das man hier bei Schmuck neben Marken wie Al Coro, Capolavoro oder Annamaria Cammilli großen Wert auf hauseigene Kreationen und individuelle Anfertigungen legt.