Garmin: Bezahlen via Smartwatch wird Realität

Previous Next

Das Bezahlen mit der Smartwatch wird nun auch in Österreich endlich Realität. Garmin kommt Apple mit einer kontaktlosen Bezahlfunktion zuvor und launcht mit der Sparkassengruppe den Bezahldienst Garmin Pay. 


Kontaktloses Bezahlen liegt im Trend, bereits 54 % aller Transaktionen werden hierzulande so durchgeführt – Tendenz steigend. Erwähnenwert ist, dass auch Kleinstbeträge von Herrn und Frau Österreicher immer öfter bargeldlos beglichen werden. Via Garmin App kann die Kreditkarte rasch und einfach auf die Sportuhr übertragen werden. Schon kann man sicher an NFC-fähigen Bankomatkassen bezahlen. Das sind in Österreich bereits knapp 90 % aller Terminals.

Gerade für Sportler, die beispielsweise nach einer morgendlichen Jogging-Runde durch den Park noch schnell beim Bäcker einkaufen wollen, lohnt sich der Service. Somit hat man neben den Fitness-Apps und der Musik nun auch einen Bezahldienst auf der Uhr und kann die Geldbörse künftig daheim lassen.

So einfach funktioniert Garmin Pay:

Zur Nutzung von Garmin Pay wird eine „s Mastercard“, eine Garmin Pay Smartwatch, und ein Smartphone benötigt.

Mit der Garmin Connect App verbindet man die Uhr mit dem Smartphone und gibt einmalig die Daten der Kreditkarte ein. Anhand einer SMS oder E-Mail verifiziert man den Vorgang und seine persönlichen Daten. Ein 4-stelliger Kenncode, den man zu Beginn selbst wählt, schützt die Kartendaten auf der Uhr. Einmal täglich muss die Uhr mithilfe dieses Codes entsperrt werden, danach können alle Transaktionen kontaktlos und ohne erneute Codeeingabe auf der Uhr oder dem Terminal vollzogen werden. Hohe Sicherheit ist gewährleistet, da die Garmin-Uhren mit einem Pulsmessgerät ausgestattet sind. Wird die Uhr vom Handgelenk genommen, wird sie automatisch wieder durch den 4-stelligen PIN-Code gesperrt. Zudem werden alle Transaktionen verschlüsselt abgewickelt.

Mit welchen Uhren kann ich kontaktlos bezahlen?

In Österreich sind bereits über 20.000 Produkte mit NFC im Umlauf, darunter die aktuellen Garmin-Modelle der fenix 5 Plus Serie, die vivoactive 3/3M und die Forerunner 645/M. Sie sind ab sofort Garmin Pay fähig. Anfang 2019 wird die „s VISA-Card“ für den Garmin-Bezahldienst freigeschaltet, die Verknüpfung von Garmin Pay mit Bankomatkarten soll dann im Herbst 2019 folgen.