Coeur de Lion & Sif Jakobs stellen Vertrieb neu auf

Der Stuttgarter Schmuckabieter Coeur de Lion integriert den Außendienst künftig direkt ins Unternehmen und übernimmt zusätzlich den Vertrieb für Österreich und Deutschland für Sif Jakobs.


Umstrukturierungen beim Vertrieb bei Coeur de Lion: Ab 16. Dezember ist der Außendienst direkt in das Unternehmen integriert. Künftig steuert man die Betreuung der FachhandelspartnerInnen aus der Marke heraus. Dabei werden die bisherigen GebietsleiterInnen direkt bei Coeur de Lion angestellt.

Neu ist auch, dass das Unternehmen künftig auch die Vertriebsagenden von Sif Jakobs in Österreich und Deutschland übernehmen wird. Der langjährige Vertriebsleiter für Deutschland und Österrech, Marcus Fink, wird das Haus mit Jahresende verlassen. (Wir berichteten.) Die Schmuck-Holding Aeternum, der beide Marken angehören, setzt so verstärkt auf die Vertriebs-Expertise von COEUR DE LION und nutzt Synergien zwischen den beiden Schmuckunternehmen. Die Eigenständigkeit beider Marken bleibt bestehen.