Breitling: Bunte Würdigung der Corona-Helden


Im April präsentierte Breitling eine Uhr, die enorme Aufmerksamkeit auf sich zog: Die Superocean Heritage ’57 Limited Edition wurde während des ersten Summit Webcasts der Marke vorgestellt, der aufgrund der Pandemie und der Sperrungen weltweit gestreamt wurde. Das Publikum des Gipfels sah seine vom Regenbogen inspirierten Designelemente als Symbole der Hoffnung und des Optimismus, und das überwiegend positive Feedback veranlasste Breitling, eine zweite Ausgabe herauszubringen, diesmal mit einem blauen Zifferblatt, das auf 1.000 Stück limitiert war. Ein Teil des Erlöses aus der Uhr wird an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet, die die Mitarbeiter des Gesundheitswesens an vorderster Front in einigen der am stärksten betroffenen Länder unterstützen. Breitling spendet diesen Wohltätigkeitsorganisationen zusätzlich CHF 1.000 für jede der ersten 100 Superocean Heritage ’57 Limited Edition II-Uhren, die über www.breitling.com verkauft werden. Insgesamt spendet Breitling CHF 500.000, die zu gleichen Teilen auf sechs Wohltätigkeitsorganisationen aufgeteilt werden.

Georges Kern, CEO von Breitling: „Wir waren erstaunt über die Beliebtheit der Superocean Heritage ’57 Limited Edition, die uns sagte, dass wir etwas für die unglaublichen Mitarbeiter des Gesundheitswesens tun könnten. Sie haben so viel geopfert und wir wollten klarstellen, wie sehr uns diese neue Version unseres eigenen Regenbogens interessiert. “

Breitling hat außerdem angekündigt, dass eine der Superocean Heritage ’57 Limited Edition II-Uhren im Juni von Charitybuzz versteigert wird, einer Organisation, die für ihre Auktionen einzigartiger Geschenke und Erlebnisse für wohltätige Zwecke bekannt ist. Der Gewinner erhält die einmalige Gelegenheit, einen digitalen Live-Chat mit Kelly Slater zu führen, die Mitglied des Breitling Surfers Squad und wohl der größte Surfer aller Zeiten ist. Der Erlös aus der Charitybuzz-Auktion kommt Direct Relief zugute, einer in den USA ansässigen Wohltätigkeitsorganisation.